Info´s zur Novelle des TKG, Standpunkt des ÖVSV und Beteiligung

Übernahme des Email-Textes von OE1MCU zur Einleitung:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

das TKG wurde wieder zur Begutachtung für eine Novelle online gestellt. Leider sind wir mit einigen Formulierungen im TKG nach wie vor nicht einverstanden. Der ÖVSV hat vom Recht Gebrauch gemacht, eine Stellungnahme dazu abgegeben, die bereits online ist (siehe Link unten). Bitte lesen Sie sich die Stellungnahme durch und wenn Sie unsere Position unterstützen wollen wählen Sie ?Hier können Sie zustimmen? und unterstützen unseren Vorschlag.

 

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/SNME/SNME_36580/index.shtml#tab-Uebersicht
 

Die wichtigsten Themen, die der ÖVSV aufgegriffen hat:

 

Amateurfunkprüfungen durch Funkamateur*innen durchzuführen Das Erlöschen unserer Rufzeichen verhindern Gebühren und Strafen reduzieren

 

Not- und Katastrophenfunk fördern

 

Störungsbehebung durch die Behörde

 

Es steht Ihnen jederzeit frei, eine eigene Stellungnahme abzugeben und einzusenden. Bitte kopieren sie nicht unsere bestehende Stellungnahme.

 

Wir pflegen eine gute Gesprächsbasis mit dem Ministerium und der Fernmeldebehörde und werden uns weiter für die Interessen der Funkamateur*innen einsetzen.

 

 

Schöne Grüße

 

Michael Kastelic, OE1MCU

 

Vorstandsmitglied ÖVSV Dachverband

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Den eigenen Standpunkt in ein paar Worte fassen bzw. die hier berechtigen Anliegen des ÖVSV zu unterstützen ist nicht nur
sinnvoll, sondern auch wichtig. Diese Novelle, insbesondere die regelmässige sinnfreie Neugenehmigung, betrifft jede/n von uns! Nichts sagen = Zustimmung! 73, Roland OE5RBO

Download
20210203 Stellungnahme TKG2020 ÖVSV (sig
Adobe Acrobat Dokument 374.6 KB

Grüße und Info zu Klubabenden des ADL501

Unsere Klubabende sind bedauerlicherweise, den Umständen geschuldet, nach wie vor ausgesetzt und nicht durchführbar.
Nach der aktuell im Raum stehenden Zeitschiene des laufenden Lockdowns, k ö n n t e (!) möglicherweise der März-Klubabend
eventuell wieder stattfinden.

 

Neben dem Wahnsinn des letzten Jahres endete 2020 zumindest für uns Funkamateure & Innen nicht ausschließlich als
Katzenjammer, sondern zumindest in Moll. Mit der Freigabe von 630m und 60m wurden dem Amateurfunkdienst nette neue
Möglichkeiten eröffnet und besonders auf 60m wurde die nun offizielle Ankunft der OE-Rufzeichen gefeiert.

 

HV:

Notwendigerweise müsste der nächste Klubabend gleichzeitig als terminlich (über)fällige Hauptversammlung dienen.

Warum ergehen keine Einladungen? Antwort: Es sind noch die aktuell unbekannten Regeln für den Fall einer Wiederöffnung der Gastronomie abzuwarten. Jedoch wird eine HV im März wahrscheinlich heikel werden in Hinsicht auf Personenanzahl im Raum.

Daher muss mehr Klarheit her, über das Was&Wie, bevor wir hier einen Termin ansetzen können. 

Es stellt sich die Frage einer Verschiebung in das spätere Frühjahr oder die Sommermonate?

Jedenfalls bleibt genug Zeit um sich Wahlvorschläge auszudenken, was eine sinnvolle Sache wäre.

 

Wir können eine HV auch virtuell abhalten sollte jemand mit einer Verschiebung nicht einverstanden sein, in dem
Fall bitte Kontaktaufnahme mit OE5HSN oder OE5RBO.

 

Man sieht an der Wahl der verwendeten Konjunktive: Von "wird so sein" ist dies sehr weit entfernt und es muss jeder Satz mit "?" enden.

 

Nach dem Motto des Jahres 2020 "Planung bedeutet den Zufall durch Irrtum zu ersetzen" setzt 2021 im Moment diese Tradition
im Stil von "Wait and see" fort.

Trotzdem: Bis zum heutigen Tag musste unser ADL erfreulicherweise um kein Mitglied trauern welches durch Covid verstorben
ist, und wie auch immer man zu den geltenden Einschränkungen steht: Das ist das Wichtigste, alles andere ist von geringerer Priorität! Vor allem soll es auch so bleiben!

 

In diesem Sinn: Bleibt gesund und haltet die Ohren steif!

 

 

WSJT-X 2.3.0 veröffentlicht

Link zum Download: >KLICK<

 

Quelle: Funkamateur.de

160m Aktivitätsrunde

Quelle: oevsv.at

Sonnenaktivität über 100Jahre analysiert

Quelle: DARC.de

 

Link zum ganzen Artikel auf Heise.de: -- KLICK! --

Amateurfunksatellit mit FM-Transpondern am Start!

Quelle: DARC.de

WSJT-X 2.4.0 führt das neue Protokoll Q65 ein

Quelle: DARC.de

Neue Frequenzbereiche für den Amateurfunk !

Download
27_Amateurfunk_Neue_Frequenzbereiche.pdf
Adobe Acrobat Dokument 650.5 KB

Funkbetrieb im Ausland (Änderungen)

Quelle: DARC.de

AMSAT: Startfenster für Fox-1E-Satellit öffnet sich

Quelle: DARC.de

Sprecherlaubnis 2021

Download
Sprecherlaubnis 2021 - Info des Fernmeldebüro´s
Sprecherlaubnis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 607.8 KB

3000km 70cm QSO in FM von St.Helena nach Südafrika

Am 16. Oktober wurde ein bemerkenswerter Kontakt von über 3000 km auf dem 70-cm-Band zwischen Südafrika und der Insel St. Helena im Südatlantik hergestellt. Der Kontakt zwischen Garry, ZD7GWM, auf St. Helena und Tom, ZS1TA, in Südafrika lief auf 433 MHz. Die Entfernung betrug ungefähr 3136 km. Erstaunlicherweise gelang der Funkkontakt in FM. Um sich die Distanz noch einmal zu verdeutlichen: Die Entfernung von 3136 km entspricht etwa dem Weg über den Nordatlantik zwischen Neufundland und Irland.

Es wird vermutet, dass sich der Funk-Pfad entlang eines maritimen Ducts ausbildete. Eine grafische Tropo-Analyse von F5LEN auf der Seite https://ei7gl.blogspot.com/2020/11/3000km-plus-contact-made-on-433-mhz.html untermauert den Verdacht. Darüber berichtet das britische Nachrichtenportal Southgate.


Insel St. Helena
Foto: Insel St. Helena, Bild: NASA, Quelle: DARC.de

Deutscher Astronaut Matthias Maurer nun unter KI5KFH QRV