Info zu den Neuigkeiten/Frequenzzuweisung im 6m Band

Download
Ergänzende Information mit länderspezifischen Details rund um das Thema der erweiterten Zuweisungen im 6m Band in der Region 1 und insbesondere auch wie in Europa damit umgegangen wird/werden wird. Dokument auf Englisch.
(Danke für Bereitstellung @OE5UAL )
>
WRC-19 50 MHz Summary.pdf
Adobe Acrobat Dokument 135.4 KB

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gefahr für die 144MHz Primärzuweisung (gebannt)

Update 30-08-2019:

 

Wie der DARC & ÖVSV den Homepages berichten bzw. , haben sich erfreulicherweise bereits jetzt

zu diesem Zeitpunkt genug Fernmeldebehörden gegen den Vorschlag aus Frankreich ausgesprochen, sodass
Frankreich angekündigt hat den Vorschlag zurückzuziehen oder dies vielleicht bereits getan hat.

 

Darüber sollten wir Funkamateure uns sehr freuen, eine große Gefahr scheint gebannt zu sein, eine Lehre
sollten wir aber unbedingt ziehen: Frequenzen sind ein rares und endliches Gut bzw. sind die Begehrlichkeiten groß!
Auch Dinge wie eine als Selbstverständlichkeit empfundene Primärzuweisung über einen langen Zeitraum können
schnell in Bedrängnis geraten: Daher müssen wir unsere Bänder mit Aktivität und Aufmerksamkeit für unser Hobby
bestmöglich verteidigen!

Gleichzeitig ein DANKE an alle  Kollegen und Vertreter des Amateurfunks für deren Einsatz und auch

an das BMVIT für den Rückhalt!

 

Was jeder einzelne OM/YL tun kann: Ruf doch mal CQ und sei aktiv!

 

 

Link zur Nachricht beim ÖVSV

 

Link zu den DARC-News

 

>>>Ende Update  2019-08-30<<<

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

UPDATE 2019-07-04:

  • Der ÖVSV hat eine detaillierte Darstellung zum vorbereitenden Entscheidungsprozess für die WRC19 zur
    Information angefertigt. (siehe Download Button unten oder Infos auf der Dachverbands Homepage)
  • Die Informationspolitik zu diesem ernsten Thema für uns Funkamateure wird transparenter und offener!
  • Es gibt eine Information zur Haltung des BMVIT bzw. der Republik Österreich zum französischen Vorschlag,
    welcher erfreulicherweise eine negative Postion zu diesem Ansinnen einnimmt.

Zitat:

"Das BMVIT sichert dem ÖVSV zu, sich als Vertreter Österreichs bei der nächsten CEPT-CPG Ende August einzusetzen, das die Frequenzen von 144-146 MHz aus der Liste der Vorschläge für UAS (Drohnen) herausgenommen werden. Wir bekommen die Rückmeldungen das sich auch andere Länder dieser Position anschließen werden"

 

 

>>>Ende Update  2019-07-04<<<

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Von vielen OM´s und YL´s unbemerkt stehen am Horizont dunkle Wolken für die Zukunft des Amateurfunks auf dem
als Selbstverständlichkeit empfundenen, wichtigen und äußerst beliebten 2m Band - dem UKW-Band mit Primärzuweisung
für den Amateurfunk.

 

Frankreich hat für und bereits vor dem von 17 - 21.Juni stattfindenden Vorbereitungstreffen in Prag für die WRC-19 (Okt.2019)  einen Vorschlag eingebracht, welcher uns Funkamateuren die Haare zu Berge stehen lassen müsste: Frankreich schlägt vor, die Zuweisung des Frequenzbereichs von 144-146MHz neu (primär) an den "Mobilen Flugfunkdienst mit nicht-sicherheitsrelevanten Anwendungen" zu erörtern. Dies würde wahrscheinlich bei der WRC 23 (=2023) zur endgültigen Entscheidung kommen.

 

Um das auf den Punkt zu bringen: Damit wäre das 2m Amateurfunkband für uns verloren - und zwar vollständig und dauerhaft.


Der Vorschlag Frankreichs im Klartext:
"-  The list of bands that are proposed for study of possible new allocations to the aeronautical mobile service on a primary basis is revised by adding the band 144-146 MHz, ... being maintained."

 

Trotz dieses Frontalangriffs auf unseren Funkdienst wird das Thema nur sehr leise oder nicht thematisiert.

Wir vertreten die Ansicht das leise Hinterzimmer-Verhandlungen hier nicht der einzige Weg zu einer möglichst
guten Vertretung der Interessen der Funkamateure führen wird, leise Stimmen sind typischerweise jene die zuerst
verstummen. Seit dem 03.Juli 2019 gibt es auch eine offizielle Verlautbarung dazu seitens des ÖVSV.

Aktuell ist bekannt das zumindest Deutschland diesem Vorschlag aus Frankreich ablehnend gegenüber steht.

Der DARC hat dieses Thema in allen seinen Medien (Homepage/Twitter/...) aufgegriffen, aber auch hier ist die Reaktion
unverständlicherweise sehr lahm von Seiten der Amateurfunk-Community. Wollen wir mit Widerspruch und Thematisierung
warten bis wieder alles vorbei ist und wir vor vollendeten Tatsachen stehen?

Selbst die amerikanische ARRL thematisiert das mehr wir Betroffenen in Europa!

 

Standpunkt der IARU:
"IARU views with grave concern any proposal to include this band in the proposed study. It will be representing this view energetically in Regional Telecommunications Organisations and in ITU to seek to obtain assurances that the spectrum will remain a primary allocation for the amateur services."

Anmerkung: "grave concern" wird wahrscheinlich nicht reichen.

 

Die Eingabe Frankreichs erfolgt mit der CEPT-ECC auf hohem Niveau innerhalb der Organisationstruktur der CEPT, auf einem Niveau wo Vertretungen wie IARU nicht mehr am Tisch sitzen, vielleicht bestenfalls gehört werden.

 

Jeder ist aufgerufen im Rahmen seiner Möglichkeiten hier NICHT LEISE zu bleiben, hier kann nur massiver PROTEST,
WIDERSTAND
und eine unnachgiebige Haltung die Reaktion sein. Mit dem Entfall des 2m Bandes würde unzählige realisierte Anwendungen im Amateurfunk obsolet, nichtig und zerstört - vom Ausmaß der nutzlos/wertlos werdenden Hardware ganz
zu schweigen!
Man könnte jetzt einwenden ein massiver Protest wäre unangebracht, unpassend oder Verhandlungen
unterlaufend - das ist ein Irrglaube: Auf Ebene der Cept-ECC spricht niemand mehr offiziell mit VertreterInnen des
Amateurfunks, die CEPT-ECC Ebene ist da schon deutlich darüber!
 

Von Notfunk bis Satellitenfunk, APRS, Sprechfunk, Relais, Konteste, EME oder Kontakt mit der ISS - das 2m Band ist eines der Kernfunkbänder des Amateurfunks. Darauf können wir nicht verzichten und wir können auch nicht warten bis sich der Dachverband oder das BMVIT zu einer Handlung oder Position durchringt!

 

Hier ein paar gesammelte Informationen, mit besonderem Dank an Mike OE2WAO der hier nicht müde wird auf das Thema
hinzuweisen!

 

Schreibt Briefe, Emails, Tweets an Verantwortungsträger in Staat oder Verwaltung - aber bleibt nicht leise bei diesem Thema!

 

Schweigen bedeutet Zustimmung!

Das ist die Struktur in welcher der franz.Vorschlag diskutiert wird, die CEPT-ECC ist innerhalb dieser Struktur bereits ganz oben!
Das ist die Struktur in welcher der franz.Vorschlag diskutiert wird, die CEPT-ECC ist innerhalb dieser Struktur bereits ganz oben!
Download
TA(19)090R1 Annex_Template-Resolution AMS_F
PTA(19)090R1 France_Proposal on non-safe
Microsoft Word Dokument 48.1 KB
Download
PTA(19)090R1 France_Proposal on non-safety aeronautical mobile applications
PTA(19)090R1 France_Proposal on non-safe
Microsoft Word Dokument 48.1 KB